Käferkillen – oder wie man einen Menschen speichert

Im Rahmen der Ausstellung „leben aus gestorben“ entstand unter der Regie von Susan Leichtweiß das Ein-Personen-Stück „Käferkillen – oder wie man einen Menschen speichert“

Die 4 Schauspieler/innen sind am 2. und 3. November zu Gast an der Bertolt-Brecht-Schule, um sie den Kursen Q3dsp7 und Q1dsp7&8 vorzuspielen und konstruktives Feedback zu erhalten.

Die Premiere findet am 10.11.2017 im Theater Mollerhaus statt.

Die Inszenierung ist als Klassenzimmerstück konzipiert und kann auch an Ihrer Schule aufgeführt werden. Näheres dazu auf der Homepage von Theater Transit.